Dresden und Sachsen Startseite | Inhaltsverzeichnis
Landkarte | Einführung
Geschichte | Dresden | Umland
Oberlausitz | Literatur | Glossar
Register | Links | Impressum

  Dresdner Umland

Übersicht|Diesbar−Seußlitz|Domstadt Meißen|Nossen, Altzella|Lommatzscher Pflege|Radebeul, Weinstraße
Coswig, Weinböhla|Schloss Moritzburg|Stadt Radeburg|Stadt Radeberg|Burg Stolpen|Schloss Rammenau
Dohna, Großsedlitz|Stadt Pirna|Elbsandsteingebirge|Festung Königstein|Gottleubatal|Müglitztal, Weesenstein
Freital, Rabenau|Dippoldiswalde|Tharandter Wald|Stadt Freiberg|Museen
Elbsandsteingebirge:  Übersicht  |  Entstehungsgeschichte, Geologie  |  Abbau und Nutzung des Sandsteins  |  Besiedlung, Verkehr  |  Tourismus, Wandertipps  |  Bastei  |  Rathen  |  Amselgrund, Schwedenlöcher  |  Stadt Wehlen  |  Hohnstein, Polenztal  |  Lilienstein  |  Stadt Königstein  |  Bielatal, Pfaffenstein, Gohrisch, Papststein  |  Bad Schandau, Sebnitztal  |  Kirnitzschtal, Lichtenhainer Wasserfall, Kuhstall  |  Schrammsteine  |  Postelwitz, Schmilka  |  Stadt Sebnitz  |  Hinterhermsdorf, Obere Schleuse  |  Böhmische Schweiz

Vordere Sächsische Schweiz: Amselgrund, Schwedenlöcher

Rathen - Wanderweg zum Amselgrund

Bild: Niederrathen - Beginn des Wanderweges zum Amselgrund


AmselgrundIm Amselgrund trifft man wenige Gehminuten hinter Rathen auf den malerischen Amselsee, einen seit 1934 bestehenden 500 m langen künstlichen Stau des Grünbaches mit einer 6 m hohen Staumauer. Ein Bootsverleih vermietet Ruderboote.

Bilder: Amselgrund (links) und Amselsee (unten) mit Bootsverleih


Amselsee
Wanderweg im Amselgrund zum Amselfall

Bild: Wanderweg im Amselgrund


Zugang zum AmselfallAm Ende des Amselgrundes befindet sich der 10 m hohe Amselfall. Dieser Wasserfall wird erstmals im Jahr 1548 erwähnt. Daneben wurde um 1830 eine Gastwirtschaft errichtet.

Bilder: Zugang zum Amselfall (links) und Amselfallbaude (unten)


Amselfallbaude
Amselfallbaude mit Informationsstelle der Nationalparkverwaltung

Bild: In der Amselfallbaude befindet sich eine Informationsstelle der Nationalparkverwaltung.


Amselfall

Bilder: Amselfall (unten nach dem Öffnen des Wehres)


Amselfall nach dem Öffnen des Wehres
Aufstieg zu den SchwedenlöchernEin beliebter Wanderweg von Rathen zur Bastei führt durch den Amselgrund und die Schwedenlöcher. In der klammartigen Felsengasse der im Jahr 1886 touristisch erschlossenen Schwedenlöcher hielten sich die Einwohner dieses Gebietes im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) vor den marodierenden schwedischen Truppen verborgen.


Bild: Aufstieg zu den Schwedenlöchern


Weg durch die Schwedenlöcher

Bilder: Weg durch die Schwedenlöcher hoch zur Bastei


Weg von den Schwedenlöchern hoch zur Bastei

nach oben|Impressum