Dresden und Sachsen Startseite | Inhaltsverzeichnis
Landkarte | Einführung
Geschichte | Dresden | Umland
Oberlausitz | Literatur | Glossar
Register | Links | Impressum

  Dresdner Umland

Übersicht|Diesbar−Seußlitz|Domstadt Meißen|Nossen, Altzella|Lommatzscher Pflege|Radebeul, Weinstraße
Coswig, Weinböhla|Schloss Moritzburg|Stadt Radeburg|Stadt Radeberg|Burg Stolpen|Schloss Rammenau
Dohna, Großsedlitz|Stadt Pirna|Elbsandsteingebirge|Festung Königstein|Gottleubatal|Müglitztal, Weesenstein
Freital, Rabenau|Dippoldiswalde|Tharandter Wald|Stadt Freiberg|Museen
Domstadt Meißen:  Übersicht  |  Geschichte  |  Stadtmuseum  |  Marktplatz  |  Frauenkirche  |  Afraberg  |  Burgberg  |  Dom  |  Albrechtsburg  |  Stadtbereiche  |  Porzellanmanufaktur  |  Porzellan  |  Umgebung

Stadt Meißen - Umgebung:
Schloss Siebeneichen, Spaargebirge, Weinwanderweg, Sächsische Weinstraße, Schloss Bockwen, Schloss Scharfenberg, Klosterhäuser, Niederau

Die Fahrgastschiffe der Elbeschifffahrt verkehren von Meißen stromabwärts bis Riesa und stromaufwärts bis Dresden.

Das etwa 5 km südlich vom Meißner Stadtzentrum entfernt, hoch über der Elbe stehende Schloss Siebeneichen ist ein im Jahr 1748 errichtetes viergeschossiges, dreiflügeliges Gebäude mit einem schönen barocken Westflügel. Der ältere Teil mit Turm entstand um 1550. Am Anfang des 19. Jahrhunderts waren hier bedeutende Künstler der Romantik zu Gast, was dem Haus die Bezeichnung "Romantikerburg" einbrachte. Das Schloss und der bergige Naturpark mit Wildgehege und Vogelschutzlehrpfad sind beliebte Ausflugsziele.

Das malerische Landschaftsschutzgebiet "Linkselbische Täler" ist ein geschätztes Wandergebiet. Mehrere Aussichtspunkte bieten einen herrlichen Blick über das Elbtal. Im elbaufwärts rechtselbisch gelegenen Spaargebirge mit seinen Weinbergen, Winzerhäuschen und dem bis an das Elbufer reichenden Felsmassiv bieten sich Weinwanderwege für Tagestouren in herrlicher Umgebung an. Dies gilt auch für die elbabwärts gelegenen Weinterrassen von Proschwitz mit den im Jahr 1662 gebauten "Katzenstufen". Hier laden, wie auch sonst entlang der Sächsischen Weinstraße, mehrere Weinstuben wie die Weingaststätte "Alte deutsche Bosel" zur Weinprobe ein. Vom Spaargebirge ist es nicht weit nach Weinböhla, einem der ältesten Weinbauorte Sachsens.

In Bockwen und Scharfenberg südlich von Meißen stehen Renaissance-Schlösser aus dem 16. Jahrhundert. Schloss Bockwen wurde im 18. Jahrhundert um drei barocke Flügel erweitert. Schloss Scharfenberg zeigt ein altes romanisches Portal. Im Kellerhaus ist ein Heimatmuseum eingerichtet.

In dem elbabwärts von Meißen gelegenen Ort Klosterhäuser blieb die Ruine des im Jahr 1217 erbauten Klosters Zum hl. Kreuz erhalten. Im Umfeld der aus der Zeit um 1250 stammenden Klosterkirche sind schöne Steinmetzarbeiten zu sehen.

Der elbabwärts von Meißen gelegene Ort Niederau ist unter anderem wegen seines im Jahr 1842 errichteten Bahnhofes einen Besuch wert.

nach oben|Impressum