Dresden und Sachsen Startseite | Inhaltsverzeichnis
Landkarte | Einführung
Geschichte | Dresden | Umland
Oberlausitz | Literatur | Glossar
Register | Links | Impressum

  Dresdner Umland

Übersicht|Diesbar−Seußlitz|Domstadt Meißen|Nossen, Altzella|Lommatzscher Pflege|Radebeul, Weinstraße
Coswig, Weinböhla|Schloss Moritzburg|Stadt Radeburg|Stadt Radeberg|Burg Stolpen|Schloss Rammenau
Dohna, Großsedlitz|Stadt Pirna|Elbsandsteingebirge|Festung Königstein|Gottleubatal|Müglitztal, Weesenstein
Freital, Rabenau|Dippoldiswalde|Tharandter Wald|Stadt Freiberg|Museen
Stadt Pirna:  Übersicht  |  Marktplatz  |  Altstadt  |  Kirchen  |  Kloster, Stadtmuseum  |  Vorstadtbereiche  |  Festung Sonnenstein

Stadt Pirna - Altstadt: Blechschmidthaus, Engelserker-Haus, Teufelserker-Haus, Erker, Portale, Tetzel-Haus

Altstadt Pirna - Häuserzeile im Umfeld des Marktes

Bild: Haus an der Langen Straße (nördlich des Marktplatzes gelegen)


Altstadt Pirna - Bürgerhausfassaden und MarienkircheIn dem im Jahr 1540 gebauten Blechschmidthaus (Niedere Burgstraße 1) wohnte von 1544 bis 1563 Baumeister Wolf Blechschmidt, der unter anderem am Bau des Pirnaer Rathauses und der Stadtkirche beteiligt war. Auf ihn weisen das Reliefbild und das Steinmetzzeichen am auffälligen Sitznischenportal des Hauses hin. Zusammen mit den beiden Nachbarhäusern gehört es heute zum Hotel Deutsches Haus.


Bilder: Blick zur Marienkirche (hinten im Bild das Blechschmidthaus), unten: Blechschmidthaus mit prächtigem Portal


Altstadt Pirna - Blechschmidthaus
Altstadt Pirna - Haus mit Erker und Portal
Altstadt Pirna - Umfeld des Engelserkerhauses Altstadt Pirna - Teufelserkerhaus

Bilder: Das Engelserker-Haus (1624, Barbiergasse 10, linkes Bild) und das Teufelserker-Haus (um 1615, Obere Burgstr. 1, rechtes Bild), ebenfalls ein Bau der Spät-Renaissance, sind nach ihren schön verzierten Eck-Erkern, dem "Engelserker" und dem "Teufelserker" benannt. Letzterer zeigt eine Teufelsfratze und den Spruch Ich wolds so haben, was fragsttu darnach


Erker in der Altstadt Pirna

Bilder: Beispiele für Erker an den Pirnaer Bürgerhäusern: links der Teufelserker, in der Mitte der Engelserker sowie Details von beiden, rechts ein Erker im Marktumfeld


Altstadt Pirna - Hausportal

Bilder: Beispiele für die Portale der Pirnaer Bürgerhäuser


Altstadt Pirna - Portal

Altstadt Pirna - Portale

Altstadt Pirna - Portale
Das ehemalige Eckkaufhaus (Lange Straße 1) zeigt ein schönes Sitznischenportal und eine toskanische Mittelsäule, das Haus Lange Straße 10 ein Barockportal von 1730.

Das im Jahr 1465 gebaute Haus Schmiedestraße 19 ist das Geburtshaus von Johannes Tetzel (1465-1519). Der Ablasshandel des Fuhrmannssohnes Tetzel brachte Martin Luther in Rage und gilt als ein wesentlicher Auslöser der Reformation.

Auch das Haus Schmiedestraße 8, die ehemalige Fronfeste, ist sehenswert.

nach oben|Impressum