Dresden und Sachsen Startseite | Inhaltsverzeichnis
Landkarte | Einführung
Geschichte | Dresden | Umland
Oberlausitz | Literatur | Glossar
Register | Links | Impressum

  Dresdner Umland

Übersicht|Diesbar−Seußlitz|Domstadt Meißen|Nossen, Altzella|Lommatzscher Pflege|Radebeul, Weinstraße
Coswig, Weinböhla|Schloss Moritzburg|Stadt Radeburg|Stadt Radeberg|Burg Stolpen|Schloss Rammenau
Dohna, Großsedlitz|Stadt Pirna|Elbsandsteingebirge|Festung Königstein|Gottleubatal|Müglitztal, Weesenstein
Freital, Rabenau|Dippoldiswalde|Tharandter Wald|Stadt Freiberg|Museen
Elbsandsteingebirge:  Übersicht  |  Entstehungsgeschichte, Geologie  |  Abbau und Nutzung des Sandsteins  |  Besiedlung, Verkehr  |  Tourismus, Wandertipps  |  Bastei  |  Rathen  |  Amselgrund, Schwedenlöcher  |  Stadt Wehlen  |  Hohnstein, Polenztal  |  Lilienstein  |  Stadt Königstein  |  Bielatal, Pfaffenstein, Gohrisch, Papststein  |  Bad Schandau, Sebnitztal  |  Kirnitzschtal, Lichtenhainer Wasserfall, Kuhstall  |  Schrammsteine  |  Postelwitz, Schmilka  |  Stadt Sebnitz  |  Hinterhermsdorf, Obere Schleuse  |  Böhmische Schweiz

Vordere Sächsische Schweiz: Kurort Rathen, Felsenbühne Rathen

Kurort Rathen - Niederrathen, Straße zur Elbfähre

Bild: Niederrathen, Straße zur Elbfähre


Der Kurort Rathen gehört mit seinen zahlreichen Pensionen, kleinen Hotels, Gaststätten und schönen Fachwerkhäusern zu den touristischen Zentren der Sächsischen Schweiz. Mit einer Elbfähre (einer Gierseilfähre ohne Motor, die sich nur der Stromkraft der Elbe bedient) gelangt man vom linkselbischen Oberrathen, wo sich der Bahnhof der S-Bahn-Linie Meißen-Dresden-Pirna-Schöna befindet, zum rechtselbischen Niederrathen, wo der Aufstieg zur Bastei und mehrere Wanderwege in die Vordere Sächsische Schweiz (z. B. zu den Schwedenlöchern, zum Amselfall, nach Hohnstein, zum Polenztal und nach Stadt Wehlen) beginnen.

Im Jahr 1261 wird erstmals eine Burg Ratin erwähnt. Von dieser zwischen der Elbe und dem Amselbachtal gelegenen, in der Mitte des 15. Jahrhunderts zerstörten Steinburg Altrathen sind noch einige Reste vorhanden. Im Schutz der Burg wuchs eine Schiffer- und Fischersiedlung heran. Im 18. und 19. Jahrhundert lebten dann vorwiegend Steinbrecher hier, die in den Sandsteinbrüchen der Umgebung tätig waren. Als in der Mitte des 19. Jahrhunderts (nach der Inbetriebnahme der Elbe-Dampfschifffahrt im Jahr 1837 und der Böhmischen Eisenbahn um 1850) der Fremdenverkehr in der Sächsischen Schweiz begann, entwickelte sich Rathen zum Kurort.

Kurort Rathen - NiederrathenVon den zahlreichen schönen Fachwerkhäusern in Niederrathen stammen zwei aus dem 16. Jahrhundert (Haus Nr. 19 von 1562 und die alte Mühle im Amselgrund von 1567). Aus der früheren Bergsteigergaststätte "Rosel" ging das Amselgrund­schlösschen hervor. Von der Terrasse des Gasthofes "Erbgericht" kann man dem Treiben am Fähranleger zuschauen.
Aussicht vom Rathener Elbufer nach Westen

Bild: Aussicht vom Rathener Elbufer nach Westen


Aussicht vom Rathener Elbufer nach Osten

Bild: Aussicht vom Rathener Elbufer nach Osten (hinten rechts der Lilienstein)


Blick vom Rathener Elbufer zur Bastei

Bild: Blick vom Rathener Elbufer hoch zur Bastei (oben links der Aussichtspunkt "Basteihorn")


Raddampfer vor Rathen

Bild: Raddampfer vor Rathen (im Hintergrund links das Haus Friedensburg in Oberrathen)


Raddampfer vor Rathen auf der Weiterfahrt nach Königstein

Bild: Raddampfer vor Rathen auf der Weiterfahrt nach Königstein (im Hintergrund der Lilienstein)


Elbfähre in Rathen

Bild: Rathener Elbfähre


Friedensburg in Oberrathen

Bild: Haus "Friedensburg" in Oberrathen


Im Wehlgrund besteht seit 1936 die Felsenbühne Rathen - eine der größten Naturbühnen Sachsens und eine der schönsten Freilichtbühnen Deutschlands. Die im Jahr 1995 erneuerte Anlage besitzt etwa 2.200 Zuschauerplätze. Seit 1953 veranstalten die Landesbühnen Sachsen hier von Mitte Mai bis Mitte September romantische Theateraufführungen. Besonders beliebt sind die Oper "Freischütz" von Carl Maria von Weber (1821 in Berlin uraufgeführt; der Freischütz-Textautor Friedrich Kind holte sich hier im Wehlgrund Anregungen für die berühmte Wolfsschlucht-Szene), Kinderstücke wie "Hänsel und Gretel" und Stücke nach den Romanen des beliebten Radebeuler Abenteuerschriftstellers Karl May. Mit der Aufführung des Stückes "Der Schatz am Silbersee" fanden hier im Jahr 1938 die ersten Karl-May-Festspiele statt.

Felsenbühne Rathen

Bild: Felsenbühne Rathen




Felsenbühne Rathen

www.lohmen-sachsen.de

nach oben|Impressum