Dresden und Sachsen Startseite | Inhaltsverzeichnis
Landkarte | Einführung
Geschichte | Dresden | Umland
Oberlausitz | Literatur | Glossar
Register | Links | Impressum

  Dresden − Stadtzentrum & Stadtteile

Übersicht | Einführung | Stadtgeschichte | Kunstsammlungen | Schlosskomplex | Theaterplatzbereich | Brühlsche Terrasse | Neumarktbereich | Altmarktbereich | Innere Vorstädte | Innere Neustadt | Elbe, Elbbrücken | Stadtteile Nordwest | Stadtteile Nord | Stadtteile Nordost | Stadtteile Ost | Stadtteile Südost | Stadtteile Süd | Stadtteile Südwest | Stadtteile West
Brühlsche Terrasse:   Brühlsche Terrasse | Brühlscher Garten | Albertinum | Kunstakademie & Ausstellungsgebäude | Sekundogenitur | Ständehaus | Synagoge

Neue Synagoge

Neue Synagoge und Denkmal für die alte Synagoge
Lage: östlich des Brühlschen Gartens
Bauzeit, Architekt: 2000-2002, Architektenbüro Wandel, Lorch, Hoefer & Hirsch

Die zwischen 1838 und 1840 nach Entwürfen von Gottfried Semper auf dem Hasenberg errichtete Alte Dresdner Synagoge fiel der Pogromnacht der Nationalsozialisten im Jahr 1938 zum Opfer. Das nahe dieses Ortes stehende Denkmal erinnert daran.

Bild: Neue Synagoge und Denkmal für die Alte Dresdner Synagoge


Nordflügel der Neuen Synagoge
Unweit des Standortes der einstigen Alten Dresdner Synagoge wurde zwischen Mitte 2000 und Anfang 2002 auf einer aufgeschütteten Fläche die aus Spendengeldern finanzierte Neue Synagoge errichtet - nicht nach den Bauplänen Sempers in alter Gestalt, sondern in moderner Form


Bild: Nordflügel der Neuen Synagoge, der sich wie ein in sich verdrehter Stapel sandfarbener Platten zeigt



nach oben|Impressum